Allgemeine Geschäftsbedingungen

Druckversion

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Chiemgauer Holzhaus LSP Holzbau GmbH & Co. KG für Produkte unter der Marke „FLORIANS HÜTTEN“

1  Geltungsbereich

  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Chiemgauer Holzhaus LSP Holzbau GmbH & Co. KG (im weiteren CHH) mit Firmensitz in Seiboldsdorfer Mühle 1a, 83278 Traunstein, Deutschland und Käufern von Produkten der Marke „FLORIANS HÜTTEN“ von CHH. Anderslautende und abweichende Geschäftsbedingungen werden nicht anerkannt, sofern Chiemgauer Holzhaus diesen nicht ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Mündliche Nebenabreden sind nichtig. Die Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen oder diese ganz oder teilweise abbedingen, werden nicht anerkannt und sind nichtig.
  2. Lieferungen und Leistungen von CHH, die unter der Marke „FLORIANS HÜTTEN“ erworben werden erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbeziehungen.
  3. Die Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
  4. Der Gerichtsstand ist derjenige in Deutschland, der dem Firmensitz von CHH am nächsten gelegen ist.
  5. Die Gerichtsstandsvereinbarung wird auch für die Fälle getroffen, in denen der Vertragspartner von CHH keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, oder nach Abschluss des Vertrages seinen Wohn-/ Geschäftssitz aus dem Inland hinaus verlegt.
  6. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  7. Das UN-Kaufrecht gilt nicht.
  8. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gehen den Tegernseer Gebräuchen vor.
  9. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auf der Webseite www.florians-huetten.de eingesehen, abgerufen und ausgedruckt werden.

2  Vertragsschluss

  1. Die Präsentation unserer Produkte und Leistungen im Online-Shop ist lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Bestellung unserer Produkte und Leistungen im Online-Shop. Sie  ist kein verbindlicher Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages.
  2. Mit Anklicken des Buttons „Bestellung Abschicken“ geben Sie ein für Sie verbindliches Kaufangebot ab.
  3. Nach Eingang ihres Kaufangebotes bei CHH erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der CHH bestätigt, dass Ihr Kaufangebot erhalten worden ist. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar und ein rechtsgültiger Kaufvertrag kommt hierdurch noch nicht zustande.
  4. Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebotes durch ein weiteres Email, das ausdrücklich als Auftragsbestätigung und Annahme Ihres Kaufangebots gekennzeichnet ist, erklären. Alternativ ersetzt die Warenlieferung die Auftragsbestätigung.

3  Preise

  1. Die im Onlineshop genannten Preise sind Bruttopreise (enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer).
  2. Die Versandkosten ( s. auch Versand &  Zahlung) werden im Bestellprozess des Online-Shops berechnet und angegeben. Auch diese Preise sind Bruttopreise.

4  Zahlungsbedingungen

  1. Die Zahlung erfolgt auf Rechnung per Vorkasse. ( s. auch Versand &  Zahlung)
  2. Bei Auswahl der Zahlung per Rechnung ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung auf das in der Rechnung angegebene Konto von CHH zu überweisen.
  3. Der Kunde hat all jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund von falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.
  4. Der Kunde ist verpflichtet alle eventuell bei CHH anfallenden Transaktionskosten, zum Beispiel aufgrund Überweisungen aus dem Ausland, Wechselgebühren aufgrund Zahlung in ausländischer Währungen, etc., an CHH rückzuvergüten.
  5. Bei Zahlungsverzug sind Kunden zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet.
    Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an Sie versandt wird, wird Ihnen eine Mahngebühr in Höhe von 2,50 EUR berechnet, sofern nicht im Einzelfall ein niedrigerer bzw. höherer Schaden nachgewiesen wird.
  6. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen gegenüber CHH nur bei einer von CHH nicht bestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderung zu.
  7. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur ausgeübt werden, soweit die Gegenforderung auf dem selben Vertragsverhältnis beruht.

5  Angebot auf unseren Webseiten und im Online-Shop

  1. Unser Angebot ist freibleibend.
  2. Der Kunde kann auf die Gestaltung unserer Produkte durch Auswahl zahlreicher Komponenten Einfluss nehmen. Die auf unseren Webseiten zugänglichen Abbildungen sind deshalb lediglich Beispielhaft und können in Details vom später tatsächlichen Zustand unserer Produkte maßgeblich abweichen. Visualisierungen, Gewichts-, Leistungs- und Farbangaben sowie Proben und Muster dienen dementsprechend lediglich der Illustration und sind nicht maßgebend. Für die technische Beschaffenheit unserer Produkte gelten die gesetzlichen Regelungen.
  3. Technische Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
  4. Visualisierungen, Modelle, Texte, Bilder, Fotografien, Zeichnungen sowie Layout und Multimediadateien unterliegen dem Urheberrecht und bleiben unser Eigentum. Eine Weiterverwendung bedarf unserer ausdrücklichen Zustimmung.

6  Lieferung und Eigentumsvorbehalt

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt an die von Ihnen angegebene Adresse.
  2. Die Lieferung erfolgt nach 10-12 Wochen, sofern dies nicht ausdrücklich schriftlich anderslautend vereinbart ist. Genannte Lieferfristen beginnen mit dem Datum der Auftragsbestätigung und gelten Meldung der Versandbereitschaft als eingehalten, wenn die Ware ohne Verschulden von CHH nicht rechtzeitig abgesendet oder angeliefert werden kann.
  3. Sofern eine richtige und rechtzeitige Belieferung aufgrund einer nicht erfolgten Lieferung eines unserer Lieferanten (z.B. Materiallieferung, höhere Gewalt) nicht möglich ist, sind wir berechtigt, von dem jeweiligen Auftrag ganz oder teilweise zurückzutreten oder die Lieferzeit um die Dauer des Hindernisses zu verlängern, es sei denn, die Nichtverfügbarkeit der Leistung ist von uns zu vertreten. Wir werden solche Umstände dem Auftraggeber unverzüglich mitteilen. Der Auftraggeber kann von uns die Erklärung verlangen, ob CHH vom Auftrag zurücktritt, oder den Auftrag in angemessener Frist abarbeiten und die Ware liefern wird. Erfolgt diese Erklärung seitens CHH nicht, kann der Auftraggeber von seinem Auftrag. Gegenleistungen des Auftraggebers sind in diesem Fall seitens CHH unverzüglich zu erstatten.
  4. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.
  5. Für Unternehmer im Sinne des § 14 BGB gilt ergänzend folgendes:
  6. CHH bleibt bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen zwischen Ihnen und CHH Eigentümer der Ware. Vor Übergang des Eigentums an Sie ist eine Nutzung der Ware als Sicherheit (z.B. Verpfändung, Sicherheitsübereignung oder ähnliches) nicht erlaubt.
  7. Alle Forderungen aus einem zulässigen Weiterverkauf der Ware werden bis zum Ausgleich aller Forderungen von CHH an  CHH abgetreten. Sie dürfen die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. CHH nimmt diese Abtretung an, Sie sind jedoch zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Sofern den Zahlungsverpflichtungen gegenüber CHH nicht nachgekommen wird behalten wir uns das Recht vor, die Forderungen gegenüber Ihren Kunden selbst einzuziehen.
  8. Solange kein Eigentumsübergang von CHH an den Auftraggeber erfolgt ist, erfolgt die Bearbeitung oder Verarbeitung der Vorbehaltsware entgeltlos für CHH; uns steht das Eigentum oder Miteigentum (§ 947 BGB) an der hierdurch entstehenden neuen Sache zu. Bei Verbindung bzw. Vermischung der Vorbehaltsware mit anderen Sachen steht uns das Miteigentum an der neuen Sache zu im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zum Wert der anderen Sache im Zeitpunkt der Verbindung bzw. Vermischung (§ 948 BGB). Die durch Verarbeitung, Verbindung bzw. Vermischung entstehende neue Sache gilt als Vorbehaltsware im Sinne dieser Bedingungen.

7  Widerrufsrecht

  1. Für das Widerrufsrecht gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
  2. Die Widerrufsbelehrung kann auf Webseite des Online-Shops unter www.Florians Hütten.de eingesehen und ausgedruckt werden. Sie wird mit der Eingangsbestätigung der Bestellung des Auftraggebers von CHH an den Auftraggeber versandt und gilt ab diesem Tag.

8  Gewährleistung und Haftung

  1. Kommt es zu einer Pflichtverletzung durch CHH, welche zwar nicht zu einem Mangel, aber zu einer Beeinträchtigung oder einem Schaden des Auftraggebers führt, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigen Verhalten von CHH.  Der Ausschluss von Schadensersatzansprüchen gilt nicht für Verletzungen an Leben, Körper, Gesundheit, hierfür haftet CHH uneingeschränkt.
  2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und sorgfältig auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu prüfen und Mängel innerhalb von sieben Tagen ab Anlieferung der Ware in Textform zu rügen, ansonsten erlischt die Gewehrleistungs- und Haftungspflicht des Auftragnehmers. Verdeckte Mängel sind innerhalb von sieben Tagen nach Entdeckung in Textform zu rügen.
  3. Mangelhafte Waren müssen zur Besichtigung durch CHH bereitgehalten werden oder auf Verlangen von CHH zurückgeschickt werden. Ohne Zustimmung durch CHH darf bei Verlust des Nacherfüllungsanspruches an der bemängelten Ware nichts verändert werden.
  4. Bei berechtigten Mängeln hat CHH die Wahl zwischen Nachbesserung der mangelhaften Ware, Nachlieferung einzelner Teile oder der gesamten Warenlieferung. Bei Nachbesserung gelten zwei Nachbesserungsversuche als vereinbart.
  5. Kommt CHH einer Aufforderung des Auftraggebers zur Mängelbeseitigung nach und
  6. gewährt der Auftraggeber den Zugang zu der Ware zum vereinbarten Termin schuldhaft nicht oder
  7. stellt sich heraus, dass ein Mangel objektiv nicht vorliegt, hat der Auftraggeber hierfür die entstandenen Aufwendungen zu ersetzen.
  8. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich Schäden an der Ware aufgrund unsachgemäßer Lagerung und Montage durch Berücksichtigung allgemein anerkannter Regeln der Technik zur Behandlung von Holz oder Holzbauteilen zu beachten. CHH schließt deshalb Haftung und Gewehrleistungsansprüche bei folgenden Schäden aus:
  9. unsachgemäße Lagerung der Ware beim Auftraggeber nach Anlieferung der Ware, insbesondere Schäden durch Witterungseinflüsse, zu trockene oder zu feuchte Lagerung
  10. unsachgemäße Montage der Ware beim oder durch den Auftraggeber ausserhalb der Leistungen von CHH

9  Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, sich für die Beilegung ihrer Streitigkeiten an die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. Straßburger Str. 8, 77694 Kehl zu wenden.

E-Mail-Adresse: mail@verbraucher-schlichter.de
Website: https://www.verbraucher-schlichter.de
Wir sind verpflichtet, an Verfahren zur Streitbeilegung vor dieser Stelle teilzunehmen. Wir werden an einem solchen Verfahren teilnehmen.